Workshop “Landschafts- und Biotoppflege durch Schaf-Beweidung”

Chargement de la carte…

Date/Heure
28/06/2016
09:00 - 12:00

Lieu de l'activité / du RV
SICONA

Sauvegarder dans votre calendrier
Outlook | iCalendar | Google Calendar

Categories


Extensive Beweidung mit Huftieren ist ein vielseitiges Instrument im Naturschutz. Insbesondere Schafe haben ein hohes Potenzial für die Landschafts- und Biotoppflege.

Referenten:

  • Dr. Carsten Eichberg (Geobotanik, Universität Trier) ist Lehrender an der Universität Trier. Seit mehr als 15 Jahren konzentriert sich sein  Forschungsinteresse auf populationsbiologische Fragestellungen im Rahmen extensiver Beweidung.
  • Günther Czerkus (Bundesverband der Berufsschäfer Deutschland) ist seit 1980 Schäfer aus Leidenschaft. Er ist seit 1986 mit der Beweidung von Naturschutzgebieten in Rheinland-Pfalz beauftragt und seit 2012 Vorsitzender des Bundesverbandes der Berufsschäfer Deutschland.
  • Dr. Dieter Steinwarz (Biologische Station im Rhein-Sieg-Kreis) ist wissenschaftlicher Leiter und Geschäftsführer der Biologischen Station im Rhein-Sieg-Kreis. Zu deren Aufgabe gehört u. a. die Betreuung von Schutzgebieten: 150 ha naturschutzfachlich wertvolle Flächen werden von ihnen als landwirtschaftlicher Betrieb motomanuell oder mit den eigenen Schafen bewirtschaftet.

Der Workshop richtet sich insbesondere an: Biologen und Naturwissenschaftler in Planungs- und Gutachterbüros, Naturschutz-, Wasser- und andere Fachverwaltungen, Forschungsinstitutionen, Biologische Stationen, NGO’s, ehrenamtliche Naturkundler.

Eine Anmeldung ist erforderlich, begrenzte Teilnehmerzahl.

Dieser Workshop wird durch das ,,Institut national d’administration publique (INAP)” anerkannt.

Einladung und Anmeldung im PDF-Format [1.2 MB]

Organisation: SICONA in Zusammenarbeit mit der SNL und dem MNHNL.